Richtiges sprechen

Richtiges Sprechen braucht richtiges Hören

Physiologisch und natürlich auch in der Entwicklung der Muttersprache ist es so, dass wir erst hören und dann sprechen. Für das Erlernen einer neuen Sprache ist es deshalb das Wichtigste sie zuerst einmal regelmäßig oft und „richtig” zu hören.

Nur was durch die Ohren richtig reingeht, kommt durch den Mund richtig wieder heraus. Je mehr Sinne angesprochen werden, umso nachhaltiger ist der Lerneffekt. Anschauliche Situationen in spielerischem Gewand wie mit Bildern, Experimenten, Rollenspielen oder Handpuppen geben den Kindern die Möglichkeit lebendiger zu hören, zu sehen, zu fühlen und sich auszudrücken. Eine erfolgreiche Lehrmethode, die wir virtuos beherrschen.

Spielend lernen heißt nachhaltig lernen.

Eltern müssen für Ihre Kinder jede Menge Entscheidungen treffen – zumindest so lange bis der Nachwuchs sprechen kann. Spätestens dann werden Kinder entweder zustimmen oder protestieren.

Kinder beobachten ihre Umwelt und ihre Kommunikationspartner genau. Kinder lernen durch Hinsehen und Hinhören. Kinder lernen spielend. Spielend lernen heißt stressfrei lernen. Stressfrei lernen heißt nachhaltig lernen.